Internes tecXcon Treffen - September 2018

 2018-11-07 13:33:26

Stichworte Austria Events tecXcon DE

Am 21. September war es endlich soweit: ein persönliches Treffen und Kennenlernen des inzwischen rasant gewachsenen tecXcon-Teams stand an. Fast vollständig hatte sich das Team tecXcon für das Wochenende von Freitag auf Samstag das Ziel gesetzt, an dem internen Wachstum zu arbeiten und sich gegenseitig in Persona kennen zu lernen. Wenn man bis dato immer über Skype oder WhatsApp kommuniziert hat, ist es umso aufregender und wichtiger, dass man sich bei privaten Treffen nicht nur über geschäftliche Belangen austauscht. 

Nach Beispiel eines „offiziellen“ Kundentermins wurde vorab die Agenda ausgeschickt, um sich bestens auf das Treffen vorbereiten zu können, zu dem auch der Partner von tecXcon Schweiz eingeflogen ist, um an der Vision für tecXcon und der gemeinsamen Vorgehensweise für die nächsten Jahre zu arbeiten und diese entsprechend zu entwickeln.

Der Freitagabend wurde genutzt, um im tecHouse in der Nähe von Krems „einzuchecken“. Wie kann man das besser tun, als bei gemeinsamer Essensvorbereitung sowie anschließender Verzerrung der mit Liebe und Sorgfalt eigens kreierten Pizzen? Anschließend wurden die Ziele für den morgigen Tag gesammelt sowie die ersten Ansichten von tecXcon und die Bedeutung für jeden Einzelnen.

Als gemütlicher Ausklang machten wir noch einen Gruppenspaziergang zur Donauwarte, um dort die bereits besprochenen Themen bei sternenklarem Himmel zu verdauen, als auch Kraft zu sammeln für den morgigen Tag, um mit vollem Elan durchzustarten.

Begonnen wurde am Samstag mit der Vorstellung der Ziele und Vision von tecXcon seitens Michael Schilling und Dietmar Stefl, den beiden Gründern von tecXcon. Der Fokus lag vor allem auf dem einheitlichen Verständnis des gemeinsamen Weges, welcher in den nächsten Jahren zu beschreiten gilt. Motivation und Engagement sind selbstverständlich vorhanden, jetzt galt es nur noch die unterschiedlichen Sichtweisen und Ideen zu sammeln, sodass dem Wachstum von tecXcon nichts mehr im Wege steht.

Nach einer kurzen Stärkung, natürlich wieder frisches selbst gemachtes Mittagessen, serviert und liebevoll zubereitet durch unsere Hobbyköche, wurden die Stunden ganz im Zeichen eines klassischen Kundentermins genutzt und anhand von tecXcon die unterschiedlichen Analysen durchgeführt. Es wurde zum Einen über mögliche Risiken und Herausforderungen diskutiert und zum Anderen eine Kunden-Persona erstellt, welche die Gains und Pains grafisch durch Post-It’s – das bunte Merkmal von tecXcon – dargestellt wurde. Weiter wurde die Zeit genutzt, um diverse interne Prozesse und Strukturen festzulegen, um dem weiteren Wachstum eine solide Basis bieten zu können. 

Erschöpft, aber zufrieden konnte der Samstag erfolgreich abgeschlossen wurden und jede/r hat eine klarere Vorstellung sowie die nächsten Aufgaben im Kopf, an welchen tatkräftig gearbeitet wird, um nicht nur europaweit, sondern auch weltweit zu wachsen, ganz nach dem Motto:

„We let good things grow“

 

Wir möchten uns auf diesem Wege für alle braven Helferlein bedanken, die im Voraus für die kulinarischen Köstlichkeiten gesorgt haben und durch ihr TUN das Meeting besonders gemacht haben.